Trinktipps für Kinder


Für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung benötigen besonders Kinder einen regelmäßigen Flüssigkeitsnachschub. Natürliches Mineralwasser ist hier zum einen der ideale Durstlöscher, hat aber auch einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Kinder. Denn ein Flüssigkeitsdefizit kann bei Kindern zu Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit bis hin zu Fieber führen. 

Je älter Kinder werden, desto höher ist ihr Flüssigkeitsbedarf. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt folgende Richtwerte für die tägliche Aufnahme von Wasser durch Getränke:

AlterFlüssigskeitsmenge in ml
1 bis 4 Jahre820
4 bis 7 Jahre 940 
7 bis 10 Jahre970 
10 bis 13 Jahre1.170 
 13 bis 15 Jahre1.330 
 15 bis 19 Jahre1.530 
 Erwachsenemindestens 1.530 

Doch bei ihren Entdeckungsreisen und im Spiel vergessen Kinder schnell ausreichend zu trinken. Deshalb sollten Eltern frühzeitig beginnen feste Trinkrituale im Alltag einzuführen und in Sachen Trinkverhalten ihren Kindern ein Vorbild zu sein. Hier finden Sie einige Tipps wie Sie Ihre Kinder schon früh an ein eigenständiges und gesundes Trinkverhalten heranführen:

  • Eltern als Vorbild: 
    Seien Sie ein Vorbild und trinken Sie in der Gegenwart Ihrer Kinder selbst ausreichend. Reichen Sie Ihren Kindern zu jeder Mahlzeit Getränke.

  • Bereitstellen von Getränken: 
    Sorgen Sie dafür, dass die Kinder zu Hause und unterwegs immer Zugang zu Getränken haben und sich selbst bedienen können, wenn sie durstig sind.

  • Über den Tag verteilt: 
    Achten Sie darauf, dass ihre Kinder die empfohlene Trinkmenge über den Tag verteilt zu sich nehmen. Der menschliche Körper kann Flüssigkeit nicht speichern, ein kontinuierliches Trinken ist deshalb sehr wichtig. 

  • Trinken – auch unterwegs: 
    Ob in der Schule, bei Ausflügen oder beim Sport – ihre Kinder sollten regelmäßige Trinkpausen einlegen. Geben Sie ihren Kindern deshalb stets die ausreichende Menge an Getränken mit.

  • Spielerisch zum Trinken begeistern:
    Hat ihr Kind ein gering ausgeprägtes Durstempfinden? Trinkt ihr Kind zu wenig? Versuchen Sie ihr Kind spielerisch an das Trinken heranzuführen. Kaufen Sie Ihrem Kind bspw. eine eigene Trinkflasche. Oder versuchen Sie es mit bunten Strohhalmen oder Bechern mit Motiven, die Spaß am Trinken wecken.