Presse 2011

Gelungener Abschluss der 4. Aktion „Nähe ist FÜR DEN URLAUB gut“:

12. Oktober 2011

„Leinen los“ für Gewinner und einen Spendenscheck

11. Oktober 2011 – Mit einem Familienausflug auf dem Main steuerte die Initiative „Nähe ist gut“ den Abschluss ihrer jüngsten Aktion an. In Frankfurt trafen sich am letzten Samstag zwanzig Gewinner der 4. Aktion „Nähe ist FÜR DEN URLAUB gut“ mit ihren Kindern, Geschwistern oder Großeltern zur Mainrundfahrt mit der Primus Linie. Unter den Gästen an Bord war auch Ernst Krepinsky, der Leiter des Mutter-Kind-Hauses der Stiftung Waisenhaus Frankfurt am Main: Die Geschäftsführer der Partnerunternehmen Rainer Noll (Licher), Ullrich Schweitzer (Hassia) und Günter Berz-List (Schwälbchen) sowie Michael Tokarsky, Einkaufsleiter ReweGruppe von „Nähe ist gut“ überreichten ihm einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro.

(v.l.n.r.) Ernst Krepinsky, der Leiter des Mutter-Kind-Hauses der Stiftung Waisenhaus Frankfurt am Main, nimmt den Scheck aus den Händen der Nähe-ist-gut-Repräsentanten entgegen: Ullrich Schweitzer (Hassia), Rainer Noll (Licher), Jens Wilhelm (Rewe Mitte) und Günter Berz-List (Schwälbchen).

„Leinen los!“ hieß es am 8. Oktober zur Mittagszeit für einen unterhaltsamen Nachmittag auf dem Main mit Büfett, Tombola und Wissenswertem zu Sehenswürdigkeiten zwischen dem Eisernen Steg und Maintal-Dörnigheim. An der jüngsten Verlosungsaktion für den Schiffsausflug hatten sich rund 9.000 Teilnehmer beteiligt – ein neuer Rekord. Sie nutzten die Teilnahmekarten in dem kostenlosem TV-Heft der Post „Einkauf aktuelle“ sowie auf den Flyern, die zu jeder Aktion in mehr als 500 Rewe-Märkten der Region Mitte ausliegen, oder sie machten über die Internetseite der Initiative mit. Seit nunmehr einem Jahr engagiert sie sich für nachhaltige Projekte in der Region und lädt zu passenden Gewinnaktionen ein. Sozialen Einrichtungen und Umweltschutzorganisationen in Hessen spendete die Initiative bislang knapp 40.000 Euro.

Für ihr jüngstes Projekt rückte die Initiative erneut die Familie und das Miteinander, beispielsweise bei einem gemeinsamen Urlaub, in den Mittelpunkt. Im Rahmen der ersten Aktion mit diesem Schwerpunkt ging die Spende im Februar an Mehrgenerationenhäuser in Löhnberg und Marburg, dieses Mal kommt sie dem Mutter-Kind-Haus der gemeinnützigen Stiftung Waisenhaus in Frankfurt zugute. „Ein intaktes Familienleben ist keine Selbstverständlichkeit. Deshalb ist soziales Engagement von Bürgern wichtig, um benachteiligte Kinder und deren Eltern zu fördern. Die Stiftung Waisenhaus, die vor mehr als 300 Jahren von Frankfurter Bürgern gegründet wurde, ist ein Vorbild dafür und bietet Unterstützung in mehreren Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Frankfurt am Main an“, sagte Ullrich Schweitzer von Hassia. „Unsere aktuelle Spende geht an das Mutter-Kind-Haus in Bornheim, das jungen Müttern hilft, ihre Bindung zum Kind zu stärken und verantwortungsbewusste Eltern zu sein.“ Ernst Krepinsky, der Leiter des Mutter-Kind-Hauses, erläuterte in seinem Dank für die Spende die dortigen Angebote wie Wohngruppen für Mütter und ihre Kinder oder Inobhutnahmestelle für Säuglinge: „Das Geld möchten wir benachteiligten Alleinerziehenden zur Verfügung stellen mit dem Angebot, mehr gemeinsame Zeit, beispielsweise bei einem Kurz-Urlaub, zu verbringen.“ Geplant sind dabei eine Woche im kommenden Jahr für Mütter und ihre Kinder in einem Selbstversorgerhaus in Deutschland, die durch pädagogische Fachkräfte aus dem Wohngruppenbereich begleitet werden.

„Nähe ist gut“ ist eine Initiative der vier hessischen Unternehmen Hassia Mineralquellen GmbH & Co.KG in Bad Vilbel, der Licher Privatbrauerei in Lich, der Rewe Markt GmbH/Region Mitte in Rosbach v. d. Höhe und der Schwälbchen Molkerei AG in Bad Schwalbach. Sie wurde im Herbst 2010 gegründet und bereitet zurzeit ihre 5. Aktion mit dem Motto „Nähe ist FÜR DIE NATUR gut“ vor. Start ist am 31. Oktober, Teilnahmeschluss am 25. November 2011. Partner ist der hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee, in dem ein Teilgebiet des Weltnaturerbes der Europäischen Buchenwälder liegt.


Presseteam „Nähe ist gut“:
E-Mail: presseteam@naehe-ist-gut.de

Sandra Werwie (Licher)        Anja Krauskopf (REWE)
Telefon: 06561 14-2385        Telefon: 06003 85-3153
Telefax: 06561 14-82385      Telefax: 06003 85-3169

Sibylle Trautmann (Hassia)    Karin Dörrbaum (Schwälbchen)
Telefon: 06101 403-1416       Telefon: 06124 503-18
Telefax: 06101 403-45312     Telefax: 06124 503-37


Downloads

Laden Sie diese Pressemitteilung als PDF herunter.

Download