Presse 2016

Marke hassia ist vegan

01. Juni 2016

Bad Vilbel, den 01.06.2016 – Als eine der ersten Getränkemarken in Deutschland stellt hassia alle seine Produkte vegan her.
Untersuchungen der Gesellschaft für Konsumgüter-forschung belegen: Glaubwürdigkeit, Transparenz und Nachhaltigkeit gehören zu den aktuellen Bedürfnissen der Verbraucher. Dabei werden Ernährungsstile wie vegetarisch, vegan oder der bewusste Verzicht auf bestimmte Lebensmittel immer mehr zu Lebenseinstellungen. In Deutschland verzichten knapp neun Millionen Menschen auf tierische Produkte, entweder teilweise oder ganz. Selbst Nicht-Veganer orientieren sich an diesem Ernährungsstil, da er für besonders reine Produkte steht.

Wann ist ein Getränk vegan? 

Nicht jedes Mineralwasser oder Erfrischungsgetränk ist automatisch vegan. Denn ein veganes Produkt darf weder im Inhalt noch im Herstellungsprozess oder bei der Verpackung Zutaten oder Hilfsstoffe tierischen Ursprungs enthalten. Das Lebensmittelrecht erlaubt jedoch beispielsweise den Einsatz von Gelatine tierischen Ursprungs für die Klärung von Fruchtsaft. Aus einem naturtrüben wird so ein klarer Apfelsaft. Eine Kennzeichnungspflicht gibt es dafür nicht.

Für die Sortimentsweiterentwicklung hat sich die Marke hassia neu aufgestellt und folgt veganen Prinzipien: für die im Frühjahr eingeführten beiden veganen Schorlen hassia Direktsaft Apfelschorle sowie hassia Pink Grape-Schorle wird jetzt anstelle von Gelatine ein Protein auf Pflanzenbasis für die Klärung des Saftes genutzt. „Wir verzichten konsequent in jedem Prozessschritt auf den Einsatz von tierischen Stoffen. Sie kommen weder als Träger- noch als Hilfsstoffe in unseren Produkten vor. Stattdessen haben wir überall dort, wo sie in der Regel genutzt werden, vegane Alternativen gefunden“, wie Marc-Oliver Gruppe, Leiter Produktmanagement HassiaGruppe, erläutert. So wurde beispielsweise auch ein veganer Ersatz für den Etikettenleim aller hassia Produkte gefunden, der gewöhnlich Casein – ein Protein der Kuhmilch – enthält. Jetzt kommt ein synthetischer Etiketten-Leim zum Einsatz.

Die Marke hassia geht einen Schritt weiter und hat gleichzeitig alle hassia-Schorlen und Erfrischungsgetränke nach den Richtlinien des Deutschen Vegetarierbundes zertifizieren lassen, erkennbar am Vegan-Label auf dem Etikett. „Damit ist hassia eine der ersten Getränkemarken in Deutschland, deren Produktrange komplett vegan ist“, so der Leiter Produktmanagement weiter.

Zusatznutzen für die vegane Ernährung

Nicht nur die vegane Verpackung überzeugt: Dank seiner wertvollen Mineralisierung ist hassia Mineralwasser die richtige Wahl zur Unterstützung einer ausgewogenen veganen Ernährung. Das calciumreiche Mineralwasser aus Bad Vilbel ist eine natürliche Calciumquelle für Veganer. Der hohe Gehalt an Hydrogencarbonat kann einer „Übersäuerung“ des Körpers entgegen wirken. Darüber hinaus wird hassia in einem als ökologisch und sozial nachhaltig zertifizierten Betrieb abgefüllt und entspricht den vom SGS Institut Fresenius entwickelten Kriterien für ein Premium-mineralwasser mit Bio-Qualität.

Eine digitale Werbestrategie in zielgruppenspezifischen Internet-Plattformen begleitet die Markenweiterentwicklung von hassia. Detaillierte Produktinformationen findet man auf allen Marken-Websites von Hassia Mineralquellen – auch zu anderen Ernährungsformen.

Über die HassiaGruppe:

Die HassiaGruppe zählt mit dem Stammhaus Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel und den Unternehmenstöchtern Lichtenauer Mineralquellen, Glashäger Brunnen, Thüringer Waldquell Mineralbrunnen, Wilhelmsthaler Mineralbrunnen sowie den Keltereien Rapp’s, Höhl und Kumpf zu den größten Mineralbrunnenbetrieben in Deutschland. Mit ihren starken Regionalmarken steht die HassiaGruppe heute auf Platz zwei des nationalen Rankings der absatzstärksten deutschen Markenanbieter im Segment der alkoholfreien Erfrischungsgetränke. In den östlichen Bundesländern belegt sie sogar mit Abstand den ersten Platz. Zum Selbstverständnis der HassiaGruppe gehört ein umfangreiches Qualitätsmanagement von der Quelle bis in die Flasche. Quellenschutz, modernste Technik und engagierte Mitarbeiter sind die Garanten dieser Qualitätssicherung. Nachhaltiges Handeln und Verantwortung für Mensch, Umwelt und Natur sind die Grundlagen der Hassia-Unternehmensphilosophie. Ein umfangreiches soziales Engagement in Kultur, Bildung und Sport rundet das Unternehmensprofil ab. Das hessische Familienunternehmen wird heute in fünfter Generation geführt und feierte 2014 sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Es versteht sich als klassischer Markenartikler, der unterschiedliche Mineralwässer und alkoholfreie Erfrischungsgetränke in den oberen Preisklassen anbietet. Im Jahr 2015 erwirtschaftete die HassiaGruppe bei einem Gesamtabsatz von 791 Millionen Litern einen Umsatz von 249 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 1.050 Mitarbeiter.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG
Sibylle Trautmann, Leiterin PR / Öffentlichkeitsarbeit
Gießener Straße 18-30, 61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101/403-1416, Fax: 06101/403-1465
E-Mail: sibylle.trautmann@hassia-gruppe.com


Downloads

Laden Sie diese Pressemitteilung als PDF herunter.

Download