Presse 2016

Eine Quelle für die Kunst - 20 phantasievoll gestaltete Mineralwasserflaschen schmücken die Stadt

12. August 2016

Bad Vilbel, den 12.08.2016 – Die größten sind etwa drei Meter hoch – und die neuen Sehenswürdigkeiten von Bad Vilbel. Im August wurden die meisten von rund 20 kunstvoll gestalteten Riesenflaschen dauerhaft in der Stadt aufgestellt: vor dem Rathaus zum Beispiel, an den Ortsaus- und -eingängen oder an Plätzen, die eng mit der Quellengeschichte der Stadt verbunden sind.

„Und natürlich an unserem Haupteingang, am Personaleingang und vor unserem Quellenmuseum“, sagt Günter Hinkel, Seniorchef von Hassia Mineralquellen, das die Kunstaktion mit 40.000 Euro finanziell unterstützt.  

Hassia Seniorchef Günter Hinkel enthüllt gemeinsam mit Kurt Liebermeister vom Stadtmarketing, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr und Cornelia Weinheimer vom Kunstverein Bad Vilbel drei künstlerisch designte Flaschen vor dem Hassia Gebäude.

Kunst von Bad Vilbeler Bürgern

Die kreative Idee dazu hatte der Kunstverein Bad Vilbel, der in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum feiert. Unter dem Motto „Kunst muss für alle erlebbar sein“ organisiert und kreiert der Kunstverein in Bad Vilbel seit zwei Jahrzehnten Projekte, Ausstellungen, Unterricht und Kunstaktionen. „12 Wochen voller kreativer, aber auch organisatorischer Arbeit liegen hinter uns“, freut sich Kunstvereinsvorsitzende Cornelia Weinheimer:

Neben Künstlern sowie Mitgliedern aus Institutionen der Stadt, konnten auch Teilnehmer eines Workshops auf dem diesjährigen Quellenfest zu Pfingsten einige der Flaschen aus witterungsbeständigem Kunstharz bemalen. Jeder konnte seiner Phantasie zum Thema Wasser freien Lauf lassen. Schon auf dem Fest waren die bunten Objekte ein beliebter Hintergrund für Selfies. Kurt Liebermeister vom Stadtmarketing Bad Vilbel: „Ich bin mir sicher, die bunten Mineralwasserflachen werden zusammen mit unseren Brunnen zu der Attraktion der Stadt werden.“

Die Perlenflasche hat jeder schon einmal in der Hand gehabt, doch kaum jemand kennt ihren Namen oder weiß, dass sie 1969 einen Design-Preis erhalten hat. Zeitlos schön erfüllt sie seit über 45 Jahren ihren Zweck und jeder verbindet die Flasche mit dem tropfenförmigen Oberteil und den griffigen Glasperlen in der Mitte mit sprudelndem Mineralwasser. „Auch bei der Genossenschaft Deutscher Brunnen in Bonn und bei unseren Tochterfirmen Thüringer Waldquell, Lichtenauer und Glashäger wird eine dieser Kunstflaschen stehen“, so Günter Hinkel weiter.

Über die HassiaGruppe:

Die HassiaGruppe zählt mit dem Stammhaus Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel und den Unternehmenstöchtern Lichtenauer Mineralquellen, Glashäger Brunnen, Thüringer Waldquell Mineralbrunnen, Wilhelmsthaler Mineralbrunnen sowie den Keltereien Rapp’s, Höhl und Kumpf zu den größten Mineralbrunnenbetrieben in Deutschland. Mit ihren starken Regionalmarken steht die HassiaGruppe heute auf Platz zwei des nationalen Rankings der absatzstärksten deutschen Markenanbieter im Segment der alkoholfreien Erfrischungsgetränke. In den östlichen Bundesländern belegt sie sogar mit Abstand den ersten Platz. Zum Selbstverständnis der HassiaGruppe gehört ein umfangreiches Qualitätsmanagement von der Quelle bis in die Flasche. Quellenschutz, modernste Technik und engagierte Mitarbeiter sind die Garanten dieser Qualitätssicherung. Nachhaltiges Handeln und Verantwortung für Mensch, Umwelt und Natur sind die Grundlagen der Hassia-Unternehmensphilosophie. Ein umfangreiches soziales Engagement in Kultur, Bildung und Sport rundet das Unternehmensprofil ab. Das hessische Familienunternehmen wird heute in fünfter Generation geführt und feierte 2014 sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Es versteht sich als klassischer Markenartikler, der unterschiedliche Mineralwässer und alkoholfreie Erfrischungsgetränke in den oberen Preisklassen anbietet. Im Jahr 2015 erwirtschaftete die HassiaGruppe bei einem Gesamtabsatz von 791 Millionen Litern einen Umsatz von 249 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 1.050 Mitarbeiter.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG
Sibylle Trautmann, Leiterin PR / Öffentlichkeitsarbeit
Gießener Straße 18-30, 61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101/403-1416, Fax: 06101/403-1465
E-Mail: sibylle.trautmann@hassia-gruppe.com


Downloads

Laden Sie diese Pressemitteilung als PDF herunter.

Download